Dynafit_Ultra_S19_07180.jpg

Bei den ersten Trailläufen im leichten Gelände und mit

einer Streckenlänge bis ca. 8 km kann durchaus normale

Sportkleidung getragen werden. Die Schuhe spielen

jedoch bei den ersten Metern abseits von asphaltierten

oder begradigten Flächen eine wesentliche Rolle.

Spezielle Traillaufschuhe haben eine tiefere Bauart und

weisen eine auf Naturuntergründen angepasste Sohle auf,

die einen erhöhten Halt gewähren. Zudem sind Trail-

laufschuhe im Sohlen- und Zehenbereich geschützt und

es gibt verschiedene Modelle in wasserabweisender oder wasserdichter Ausführung.

Namhafte Hersteller, wie z.B. die Firma Dynafit, bieten eine Vielzahl an Modellen an, die sich in ihrer Bauform, in der Dämpfungsausprägung und in ihrem Gewicht unterscheiden. Den optimalen Schuh zu finden und somit viel Spaß und Sicherheit auf den Trails zu haben, ist ein wesentlicher Bestandteil einer guten Trailausrüstung.

AUSRÜSTUNG

Bei längeren und anspruchsvolleren Trails und vor allem

im alpinen Gelände ist es unerlässlich, zu den Traillauf-

schuhen noch weiteres Equipment mitzunehmen. Eine

Wetterschutzjacke hat schon viele Trailläufer und Trail-

läuferinnen vor einem unerwarteten Wetterumschwung

geschützt und gehört somit zur Standardausrüstung.

Leicht, klein verpackbar, atmungsaktiv und mit

Reflektoren versehen sind wichtige Eigenschaften, die

zu einer guten Jacke gehören. Die Firma Dynafit hat mit

der ULTRA GORE-TEX® Shakedry™ Jacke ein ganz

besonderes Feature entwickelt: der Rücken ist dank des Reißverschlusses erweiterbar. Durch diese einzigartige Konstruktion ist es möglich, die Jacke bei Regeneinbruch über dem Rucksack zu tragen, ohne dabei Passform oder Bewegungsfreiheit zu verlieren

dynafit_s19_alpine_5344-retouched.jpg
dynafit_s19_ultra_4089-retouched.jpg

Beim Bergauflaufen ist der Energieumsatz höher und somit ist dem Sportler oder der Sportlerin wärmer als beim Bergablaufen. Daher ist es wichtig, weitere Kleidungsschichten, wie Ärmlinge oder Langarmshirts mitzuführen.

Stirnband, Cap oder Multifunktionstuch sind sowohl als

Kälte- oder Sonnenschutz und auch für die Schweiß-

bindung unerlässlich. Hier können wir von TrailMotion  

Tirol die Firma Warme Köpfe „wärmstens“ empfehlen.

Die in unserer Heimatstadt Imst hergestellten Kopf-

Bedeckungen erfüllen höchste Ansprüche sowohl in

Funktion als auch Optik.

111.jpg
Dynafit_Ultra_S19_08959.jpg

Wenn man dann noch Getränke und Energieriegel bzw. Gels mitnehmen möchte ist klar, dass man um einen Traillaufrucksack nicht herumkommen wird. Auch hier haben sich die Hersteller in den letzten Jahren einiges einfallen lassen. Die Modelle sind auf den Oberkörper angepasst, mit hochfunktionellen Materialien verarbeitet und in unterschiedlichsten Stauraumgrößen von 2 bis ca. 20 Liter erhältlich. Zudem haben hochwertige Laufrucksäcke eigene Vorrichtungen um Laufstöcke zu befestigen. Getränke werden meist in Camel Bags oder immer häufiger in Flasks transportiert.

Je nach Gelände werden von Läufern und Läuferinnen Stöcke be-

nützt. Auch das Mitführen eines Erste Hilfe Päckchens inkl. einer

Rettungsdecke sollte selbstverständlich sein.

Die Abbildung zeigt die Ausrüstung die beim

GORE-TEX® Transalpine Run 2018 von Lukas Kocher und Rene

Mair über sieben Tagesetappen mitgeführt wurde. 

​© 2018 TrailMotion Tirol . Proudly created with Wix.com